Borderline, EU-Projekt Voices 2018

Borderline (2018), Rom, Sibiu, Palermo, Hamburg und London

Bei dieser site-spezifischen Tanzperformance unter der Choreografie von Patricia Carolin Mai geht es um persönliche Grenzen: Was grenzt uns ein? Können wir unsere Grenzen überwinden? Im öffentlichen Raum stellen sich fünf Künstler*innen ihren inneren und äußeren Grenzen. Mit Tanz, Gesang und Musik kommen sie sich und dem Publikum näher. Gemeinsam gilt es, Grenzen auszuloten und zu überwinden, was einengt. Mit ihrem festen Willen zur offenen Haltung finden sie hinter den Barrieren Offenheit und Toleranz.


EU-Projekt VOICES mit Aufführungen in Rom, Sibiu, Palermo, Hamburg und London mit Premiere am 21.4.2018 in Rom.


Choreographie & Konzept: Patricia Carolin Mai

Akkordeon & Komposition: Jakob Neubauer

Tanz & Gesang: Thordis Mareike Meyer, Verena Steiner, Tanz: Yolanda Morales Hernandez, Angela Kecinski


Ausschnitte des Auftritts am 2.6.2018 beim STAMP-Festival in Hamburg
Kamera: Christian Grundey

Inhalte von Vimeo werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Vimeo zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Vimeo Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Ausschnitte Borderline