UNGEHEUER in der Schule
Das Tanzstück in Schulaufführungen

Seit Herbst 2021 gibt es das Tanzstück UNGEHEUER auch für Schulaufführungen zu buchen!

Wir freuen uns sehr, bereits für die Kinder der Heinrich-Wolgast-Schule in Sankt Georg sowie der Winterhuder Reformschule gespielt zu haben und in den kommenden Monaten weitere Aufführungen  zu zeigen!

Zusätzlich zu den Aufführungen bieten wir auch kreative UNGEHEUER-WORKSHOPS für alle ab 3 Jahren an, in denen das Ungeheuerliche mit Tanz, Bewegung und Stimme erforscht und eigene Ungeheuer kreiert werden. Die Workshops werden der Altersgruppe entsprechend angepasst.

Für Anfragen, weitere Informationen und ein ausführlicheres Dossier bitte um eine Nachricht, wir freuen uns (ungeheuerlich)! 


Altersempfehlung: Outdoor oder unverstärkt ist das Stück ein Angebot für alle ab 3 Jahren, im Theater mit verstärktem Licht und Ton empfehlen wir das Stück für alle ab 5 Jahren.

Im November 2021 spielten wir für die 3. Klassen der Heinrich-Wolgast-Schule in Sankt Georg. Einige Kinder haben daraufhin eigene Ungeheuer gezeichnet, hier gibt es eine Auswahl zu sehen:

Feedback von Lehrerin und Kulturbeauftragten der Heinrich-Wolgast-Schule:

"Alle Kolleg*innen waren sich einig: Das war eine ungeheuerlich wundervolle Aufführung und sie tat den Kindern des gesamten Jahrgangs wirklich gut!
Die Kinder haben den Rhythmus mitgenommen und sich wirklich in verschiedenster Hinsicht inspirieren lassen. Der Theaterunterricht in den bisher eher unmotivierten Klassen ist seitdem viel leichtgängiger und macht doppelt so viel Spaß. Da haben wir regelrecht gemerkt, wie sehr den Kindern durch Corona die Kultur gefehlt hat und wie sehr wir Kultur in der Schule benötigen!"

Fotos

UNGEHEUER in der SCHULE wurde durch die Wiederaufnahmeförderung des DfdK sowie des Fonds Darstellende Künste gefördert und von Kampnagel unterstützt.
Der erste Tanz- und Bewegungsworkshop fand im Sommer 2021 in der WIESE eG statt und wurde von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg gefördert.

VON & MIT: Verena Steiner (Künstlerische Leitung, Choreographie & Tanz), Franklyn „Slunch“ Kakyire & Angela Kecinski (Tanz & Co-Choreographie) / Franca Luisa Burandt (Tanz Fussel Substitute), Vincent & Yvonne Dombrowski (Sounddesign & Musikperformance) / Lasse Golz (Substitute Musikperformance Saxophon), Christian Grundey (Unterstützung Technik)

Vielen herzlichen Dank an das SCHORSCH im IFZ in Sankt Georg!